16.03.2018 – Nach zwei sehr erfolgreichen Jahren im Team von Motorsportlegende Johannes Scheid wartet 2018 nun eine neue Aufgabe für Thomas Jäger.

Der junge Österreicher wechselt in diesem Jahr zu Opel in die TCR-Klasse und wird zusammen mit Lubner Motorsport und seinen neuen Teamkollegen Rudolf Rhyn und Thorsten Wolter die komplette Saison der VLN Langstreckenmeisterschaft auf der Nürburgring-Nordschleife bestreiten. Das Trio geht mit einem Opel Astra TCR mit der Startnummer 822 an den Start.

Hauptaugenmerk wird die TCR Klasse, welche im Rahmen der VLN-Langstreckenmeisterschaft Nürburgring ausgetragen wird, sein. Neunmal geht es in diesem Jahr durch die „Grüne Hölle“, acht Rennen führen über die Distanz von vier Stunden und das 6h-Rennen bildet am 18. August den Höhepunkt. Die Saison beginnt am 24. März und endet am 20.Oktober. Die VLN zählt zu den beliebtesten Langstreckenserien und lockt zu jedem der neun Rennen mehrere 10.000 Zuseher. Alle Saisonläufe finden auf der Nürburgring-Nordschleife statt. Die Nordschleife, auch die Grüne Hölle genannt, ist eine der schwierigsten und anspruchsvollsten Rennstrecken überhaupt. Jedes Jahr stellen sich bis zu 200 Fahrzeugen mit Fahrern aus aller Welt dieser Herausforderung.

In der vergangenen Saison sicherte sich Jäger die Vize-Meisterschaft im starken BMW M235i Racing Cup.

Thomas Jäger: „Zuerst möchte ich mich einmal bei Mirko Lubner bedanken, dass er mir in diesem Jahr sein Vertrauen entgegen bringt und mich auch unbedingt in seinem Team haben wollte.
Nach meinen erfolgreichen Einsätzen mit Kissling Motorsport im vergangen Jahr war für mich klar, dass ich unbedingt in die TCR Klasse will. Ich bin jetzt natürlich überglücklich, dieses Jahr zusammen mit Lubner Motorsport und einem Opel Astra die komplette VLN Saison zu bestreiten und so auch meine Zusammenarbeit mit Kissling Motorsport zu stärken. Die TCR ist die Klasse der Zukunft und ich denke, dass der Schritt nun zum richtigen Zeitpunkt kommt.
Ich hoffe, in diesem Jahr meinen Speed in einem TCR-Auto beweisen zu können und freue mich nun schon, wenn es nächste Woche endlich losgeht.“

Die Renntermine der VLN 2018:
24.03. – 64. ADAC Westfalenfahrt
07.04. – 43. DMV 4-Stunden-Rennen
23.06. – 60. ADAC ACAS H&R-Cup
07.07. – 49. Adenauer ADAC Rundstrecken-Trophy
18.08. – ROWE 6 Stunden ADAC Ruhr-Pokal-Rennen
01.09. – 41. RCM DMV Grenzlandrennen
22.09. – 58. ADAC Reinoldus-Langstreckenrennen
06.10. – 50. ADAC Barbarossapreis
20.10. – 43. DMV Münsterlandpokal

Foto: tcr-series.com
Meine Partner
Unterstützer und Förderer